1euro

Muss ich einen 1-Euro-Job annehmen?

Sollte vom Jobcenter ein Brief kommen, in dem man zu einem 1-Euro-Job “herangezogen” wird, kann man schon mal an Zwangsarbeit denken.

Zur Annahme eines 1-Euro-Jobs ist man nicht ohne weiteres verpflichtet.

Eine Heranziehung zu einer solchen Arbeitsgelegenheit muss man grundsätzlich nur annehmen, wenn

  • andere Eingliederungshilfen gescheitert sind,
  • Stellenangebote und Weiterbildungsmaßnahmen also zumindest angeboten wurden,
  • und dem Leistungsempfänger ausreichend Zeit eingeräumt wurde, eigene Bemühungen anzustellen.

Gegen einen ohne diese Voraussetzungen ergangenen Heranziehungsbescheid sollte man Widerspruch einlegen.

Falls Sie dies in Erwägung ziehen oder sonstige Schwierigkeiten mit dem Jobcenter haben, können Sie uns gerne kontatktieren.

3 Gedanken zu „Muss ich einen 1-Euro-Job annehmen?

  1. sajdia

    ich habe vom SB eine Zuweisung bekommen . Unzwar lautet die überschrift : Aufforderung zur Wahrnehmung einer Arbeitsgelenheit mit Mehraufwandsentschädigung gemäß § 16 d de Zweiten Buches Solzialgesetzbuch . Muss ich diese Maßnahme antreten und dort arbeiten ? Ich habe diesen Bescheid nicht unterschrieben und auch sonst nichts .

    Antworten
    1. Kuntze

      Guten Tag
      Ich habe vom Jobcenter einen Brief bekommen zur Aufforderung für einen 1 Euro Job. Jedes mal wen ich hin musste zur Eingliederungsvereinbarung wurde ich jedes mal gefragt ob ich einen 1-Euro Job machen will dies beantwortete ich jedes mal mit nein. Ich bin doch kein Sklave. Denn ich habe mal einen 1-Euro Job gemacht da mussten wir sogar die Raucherpausen nacharbeiten und das sehe ich nicht ein und wir mussten Arbeiten als wäre man fest angestellt. Das Amt hat sogar ein Ärztliches Attest da ich Probleme mit den Rücken habe. Das schreiben für den 1-Euro Job kam am 31.12.2015 und am 04.01.2016 soll ich den 1-Euro Job in einer Kida anfangen. Das schaffe ich nicht mit mein kaputten Rücken und ich werde dieses Jahr auch noch 60. Wäre es möglich das Sie mir einen Widerspruch aufsetzen können den ich dann beim Amt einreichen kann. Danke

      Antworten
  2. Hage

    Meine Tochter wurde vom Jobcenter genötigt einen 1€ Job zu machen, obwohl der Fallmanger nicht mit ihr persönlich gesprochen vorher hat,sie bekam nur eine schriftliches Einladung zu einem Informationsveranstaltung,da stellte sich gleich heraus als sogenannte Einstellung zu den 1€ Job,ihr wurde auch nicht freigestellt ob sie sich das zutraut oder nicht und musste auch gleich da bleiben,noch nicht einmal eine richtige Einarbeitung fand statt,es wurde ihr zwar soweit alles gezeigt und man meinte nur, wenn sie fragen hat sollte sie eine andere Stelle anrufen.Dann ist es so das sie noch mit dem Bus unterwegs wäre um diese Arbeit zu erledigen. Noch eine Anmerkung meine Tochter hat allergische Asthma so das sie keine 6 Stunden im freien verbringe sollte um das Asthma nicht herauszufordern,ein Ärztliches Gutachten liegt dem Jobcenter vor,was keinen Interessiert-es kam nur die Info man sollte dieses Gutachten nicht immer vorliegen. Sie hatte die Eingliederungsvereinbarung bekommen ohne ein persönliches Gespräch vorher mit ihr zu führen,sollte sich das alles durch lesen und unterschrieben zurück bringen. Nach dieses Arbeitszeit kam sie nach Hause und klagte über Athmesnot,tränen Augen und verstopfte Nase,also ihr Asthma machte sich bemerkbar.Da sie auch auf Schimmelpilz reagiert vermuten wir das der Raum auch versteckten Schimmelpilz hat und der Hausmeister vermutet auch das der Raum mal nass geworden sei,denn die Farbe blättert ab. Da die Symtome so schlimm wurden über Nacht ist sie am nächsten Tag zum Arzt gegangen und ist nun krank geschrieben.Natürlich hat meine Tochter die Eingliederungsvereinbarung noch nicht unterschrieben, weil ihr das alles so merkwürdig vor kam.Nun wissen wir nicht wie man sich in solcher Situation sich verhält. Ich hoffe,das sie uns trotzdem ein bisschen Helfen können oder vielleicht nur einen kleinen Tipp geben können,wie man sich richtig verält. Vielleicht auch einen Widerspruchmuster wäre auch nicht schlecht. Danke im vorraus.

    Liebe Grüße
    Hage

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>